Rassegeflügel

Folgende Rassegeflügel werden von unseren Vereinsmitgliedern gezüchtet.

Sundheimer groß:

Das Sundheimer ist eine deutsche Hühnerrasse, die auch als Sundheimer Huhn bekannt ist. Das Sundheimer gilt als ältestes Zwiehuhn und ist der einzige Hühnerschlag, der in Baden erzüchtet wurde. Durch die Lage des Zuchtzentrums Sundheim, einem Ortsteil von Kehl wurden die Zuchtziele je nach staatlicher Zugehörigkeit von Straßburg als zeitweiligem Hauptabsatzmarkt stark beeinflusst. Die zutraulichen Tiere sind gute Winterleger. Sundheimer Hühner sind selten und gelten als stark im Bestand gefährdet.

  • Gewicht – Hahn:                3,0 – 3,5 kg
  • Gewicht – Henne:              2,5 – 3,0 kg
  • Legeleistung pro Jahr:     175 – 200
  • Eierschalenfarbe:             Hell- bis dunkelbraun, auch punktiert
  • Eiergewicht:                     55 g
Sundheimer

Sundheimer Hahn und Henne

Weitere ausführliche Informationen zur Rasse Sundheimer finden sie unter nachfolgendem Link: https://www.huehner-hof.com/rassen/huehnerrassen/sundheimer/

Marans schwarz-kupfer:

Marans ist die Bezeichnung einer großen Hühnerrasse, die in Frankreich um die Stadt Marans erzüchtet wurde. Ihre Zucht lässt sich bis auf die Mitte des 19. Jh. zurückverfolgen. In Deutschland ist die Rasse seit 1979 anerkannt. Marans sind sehr auslauffreudige, lebendige und dennoch etwas scheue Tiere. Bei der Zucht ist nebst dem Körperbau und dem Federkleid jeweils auch auf eine möglichst dunkle Färbung

Maranshahn kupferschwarz

Maranshahn kupferschwarz

 

der Eier zu achten.

  • Gewicht – Hahn:                3,5 – 4,0 kg
  • Gewicht – Henne:              2,5 – 3,0 kg
  • Legeleistung pro Jahr:     180 – 200
  • Eierschalenfarbe:             rotbraun
                  bis hellbraun mit dunklen Flecken
  • Eiergewicht:                     65 g

 

Weitere ausführliche Informationen zur Rasse Marans finden sie unter nachfolgendem Link: https://www.huehner-hof.com/rassen/huehnerrassen/marans/

Brahma weiß-schwarz Columbia:

Die Brahmas sind eine alte Hühnerrasse. Brahmas entstanden in Nordamerika, wahrscheinlich aus Kreuzungen von Cochin-, Malaien- und Chittagong-Hühnern und können somit den Hühnern asiatischen Ursprungs zugeordnet werden. Der Name stammt vom indischen Strom Brahmaputra. Die zu den Riesenhühnern zählenden Brahmas wurden um 1850 nach Deutschland eingeführt, und zwar die weiß-schwarzcolumbia (damals „helle“ genannt) und die silberfarbig gebänderte (ehemals „dunkle“).
Mittlerweile werden sie in Deutschland in neun anerkannten Farbschlägen gezüchtet.
Die Brahmas legen normalgroße Eier. Diese erscheinen im Verhältnis zur Körpergröße jedoch relativ klein. Eine weitere Besonderheit sind die Federn an den Läufen, die vorwiegend an den Außenseiten der Läufe zur Seite wachsen.
Diese Hühnerrasse zeichnet sich durch einen sehr ruhigen Charakter aus, sie sind eher zurückhaltend und werden leicht zutraulich. Die Hennen haben einen ausgeprägten Bruttrieb. Die Küken sollten im Frühjahr schlüpfen, da sie langsam wachsen und ebenso langsam befiedern.
Brahmas sind bei allzu starker Aufregung ziemlich empfindlich und bekommen bei zu großer Aufregung nur allzu leicht einen Herzschlag. Die Tiere fallen dann scheinbar ohne erdenklichen Grund einfach um und sind tot.

Brahmahuhn schwarzweiß

Brahmahuhn schwarzweiß

 

  • Gewicht – Hahn:                3,5 – 5,0 kg
  • Gewicht – Henne:              3,0 – 4,5 kg
  • Legeleistung pro Jahr:     140
  • Eierschalenfarbe:             gelbbraun,
                                           besser gelbrot
  • Eiergewicht:                     53 g

 

Weitere ausführliche Informationen zur Rasse Brahma finden sie unter nachfolgendem Link: https://www.huehner-hof.com/rassen/huehnerrassen/brahma/

Zwergbrahma Columbia-farbig:

Die Zwerg-Brahmas sind eine alte, erzüchtete Hühnerrasse. Sie wurden nach einem gescheiterten Versuch in England letztlich in Deutschland aus der Großrasse und anderen Zwergrassen erzüchtet.
Die Zwerg-Brahmas legen kleinere Eier als normale Haushühner.
Eine weitere Besonderheit sind die Federn an den Läufen, die vorwiegend an den Außenseiten der Läufe zur Seite wachsen. Die Zwerg-Brahmas haben einen kleinen Kamm. Diese Hühnerrasse zeichnet sich durch einen sehr ruhigen Charakter aus. Die Küken sollten im Frühjahr schlüpfen, da sie langsam wachsen und ebenso langsam befiedern.

Zwergbrahma Huhn

Zwergbrahma Huhn

 

  • Gewicht – Hahn:                ca. 1,7 kg
  • Gewicht – Henne:              ca. 1,3 kg
  • Legeleistung pro Jahr:      80
  • Eierschalenfarbe:             hellbraun
  • Eiergewicht:                     35

 

Weitere ausführliche Informationen zur Rasse Zwerg-Brahma finden sie unter nachfolgendem Link:
https://www.huehner-hof.com/rassen/zwerghuehner/zwerg-brahma/

Zwerghühner Holländer goldhalsig:

Die Holländischen Zwerghühner gehören mit zu den kleinsten Zwerghuhnrassen. Gedrungen im Typ, mit einer gewissen Eleganz präsentiert sich dieses Urzwerg-huhn. Der Hals wird etwas nach hinten getragen. Die stark vorgewölbte, gut gerundete Brust wird relativ hoch getragen. Der Rumpf ist in der Schultergegend breit und verjüngt sich nach hinten. Kurz und hohlrund soll die Rückenlinie wirken. Der breite Schwanz wird hochgetragen. Die Flügel werden schräg nach unten gerichtet, den knappen Bauch verdeckend, getragen. Edel und klein ist der Kopf. Die Ohrscheiben sind dünn, rund bis mandelförmig und weiß. Der Kamm ist aufrecht stehend mit angestrebten fünf Zacken und einer Kammfahne, die nicht der Nackenlinie folgen soll. Dieses Rasseattribute zeichnet ein gutes Holländisches Zwerghuhn aus. Mit dem richtigen Stand und der korrekten Körper- und Flügelhaltung, bekommt unser Zwerghühnchen die notwendige Eleganz verliehen.

Zwerghuhn Holländer goldhalsig

Zwerghuhn Holländer goldhalsig

 

  • Gewicht – Hahn:         ca. 0,5 kg
  • Gewicht – Henne:       ca. 0,4 kg
  • Legeleistung /Jahr:    80
  • Eierschalenfarbe:            
  • Eiergewicht:               28

 

 

Weitere ausführliche Informationen zur Rasse Holländer Zwerghuhn finden sie unter nachfolgendem Link:
https://www.huehner-hof.com/rassen/zwerghuehner/hollaendische-zwerghuehner/

Viel Interessantes zur Geflügelzucht finden sie unter:
https://www.huehner-hof.com/rassen/